Angebote zu "Unternehmenskommunikation" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Sponsoring im Basketball
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Sportsponsoring hat sich in den letzten Jahren zu einem festen Be stand teil der Unternehmenskommunikation entwickelt. Im Zuge der fort schrei ten den Kommerzialisierung und Professionalisierung entdecken Firmen verstärkt die kommunikativen Möglichkeiten, die sich aus dem gestiegenen Sport in te resse ergeben. Doch wie können Unternehmen ihre Produkte und Dienst lei stungen über den Sport erfolgreich präsentieren und ihre Marke etablieren? Neben der klassischen Print- und TV-Werbung nimmt das Sponsoring in der Kommunikationspolitik einen immer größeren Stellenwert ein. Sponsoring bietet die Chance, Zielgruppen in einem erlebnisorientierten Umfeld an zu sprechen und so einen Imagetransfer zwischen Sport und Marke herzustellen. Auch die Basketball-Bundesliga entwickelt sich zunehmend zu einem in te res santen Geschäftsfeld für potentielle Sponsoren. Nach einer ausführlichen Ein führung in die Grundlagen der Kommunikationspolitik und des Sponsoring untersucht die vorliegende Arbeit das Engagement der Volkswagen AG bei ALBA Berlin und BS ENERGY Braunschweig unter besonderer Berücksichtigung der Unterschiede eines Standort- von einem überregionalen Sponsoring. Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger im Sponsoring, an Sport wis sen schaftler und Sportstudenten sowie Manager und Unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Der FC St. Pauli. Sportmarketing der außergewöh...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit befasst sich mit dem außergewöhnlichen Sportmarketing des FC St. Pauli.Der FC St. Pauli wurde 1910 gegründet und ist in seiner Vereinsgeschichte vier Mal in die 1. Bundesliga aufgestiegen, verbrachte dort insgesamt sieben Spielzeiten: 1977 - 1978, 1988 - 1991, 1995 - 1997, 2001 - 2002. Dem letzten Abstieg in die 2. Liga folgte 2003 der Durchmarsch in die Regionalliga Nord, wo sich der Verein nun bereits im zweiten Jahr im Mittelfeld etabliert hat.Längst vergessen scheint da, dass St. Paulis Fußballmannschaft in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg zu den Besten in Deutschland gehörte.Als jetzt schon legendär gelten hingegen Erfolge der jüngeren Vergangenheit: neben dem 26. Mai 2000 (an dem in einer dramatischen Partie am letzten Spieltag der Abstieg aus der 2.Liga verhindert wurde) und dem 20. Mai 2001 (an dem ebenfalls an einem finalen Spieltag der Aufstieg in die Bundesliga gelang), zählt vor allem der 06. Februar 2002 (als am heimischen Millerntor-Stadion der amtierende Weltpokalsieger FC Bayern München bezwungen werden konnte) zu den denkwürdigen Daten der Vereinsgeschichte.Beim FC St. Pauli wird aber nicht nur gekickt: man kann in einem Dutzend Amateur-abteilungen aktiv werden. Große sportliche Erfolge und entsprechende Titel hat der FC St. Pauli also nicht in seiner Vereinschronik vorzuweisen. Dennoch genießt der Club enorme Popularität und hat eine entsprechende gesellschaftliche Bedeutung.In welcher Form trägt das besondere Sportmarketing des Vereins dazu bei?

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Sponsoring im Zeitalter neuer Medien, ein unver...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2, Hochschule Coburg (FH) (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Marketing, Prof. Dr. Hertrich, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:DarstellungsverzeichnisTabellenverzeichnisAbkürzungsverzeichnisProblemstellungI.BegriffsabgrenzungenA.Sponsoring1.Definition2.Geschichtliche Entwicklung und AbgrenzungB.Neue MedienII.Sponsoring - ein Instrument der MarktkommunikationA.Einordnung des Sponsoring in die Unternehmenskommunikation1.Marketingpolitische Instrumente und Marketing-Mix2.Bedeutung der Kommunikationspolitika)Begriffb)Instrumente der Kommunikationspolitik(1)Das Corporate-Identity-Konzept(2)Die klassischen Instrumente(3)Neue Formen der Kommunikationspolitikc)Sponsoring als integratives Instrumentd)Fazit und AusblickB.Einsatz des Sponsoring1.Merkmale, Vorteile und Ziele2.Entwicklungsphasen3.Perspektiven des Sponsoringa)Aus Sicht der Sponsorenb)Aus Sicht der Gesponserten4.Planungsprozeß des Sponsoring5.Kontrolle des Sponsoringa)Rahmenbedingungen für die Kontrolle des Sponsoringb)Ansätze einer Sponsoring-Kontrollec)Das Drei-Stufen-Konzept "DM Sponcontrol" 6.Rechtliche Gestaltung des Sponsoringa)Rechtliches Umfeldb)Vertragliche Grundlagenc)Steuerrechtliche Behandlungd)Medienrechtliche GrundlagenC.Erscheinungsformen des Sponsoring1.Sportsponsoring als dominante Erscheinungsforma)Ausprägungenb)Image und Imagetransfer beim Sportc)Rankings zum Sportsponsoring(1)Die bekanntesten Sportsponsoren(2)Bekanntheit nach Sportartend)Sportsponsoring, dargestellt an der Fußball-Bundesliga(1)Trikotsponsoring(2)Bandenwerbung2.Weitere Formena)Kultursponsoring(1)Begriff, Ziele und Formen(2)Engagements von Firmen im Bereich des Kultursponsoring(a)HUK-Coburg(b)SONY Deutschland GmbH(c)BMW AG(d)Volkswagen AGb)Sozio- und Umweltsponsoringc)Programmsponsoring3.Bedeutung der einzelnen Erscheinungsformena)Ausgaben 1996 und Prognoseb)Auszüge einer Repräsentativ-Untersuchung zum Sponsoring der INRA Deutschland GmbH(1)Akzeptanz der Sponsoringbereiche(2)Das Image von SportsponsorenIII.Sponsoring in Verbindung Neuer MedienA.Das Medium Kabel- und Satellitenfernsehen1.Begriff2.Programmsponsoring als innovative Form des Sponsoringa)Bedeutungb)Programmsponsoring am Beispiel der Fernsehsender n-tv und DSF(1)Der Nachrichtensender n-tv(2)Deutsches Sportfernsehenc)Wirkungsstudie zum Programmsponsoringd)Die Kulmbacher Brauerei AG als Sponsor einer Filmnacht auf SAT. 1(1)Die Idee(2)Publikumsresonanz der ersten "Langen Kulmbacher Filmnacht" 3.Fernsehen und die Ware Sporta)Das magische Dreieckb)Pay-TV und SponsorenB.Das Medium Internet1.Begriff und Bedeutunga)Der Begriff "Internet" b)Bedeutung des Internets2.Kommunikation im Interneta)Besonderheiten der Kommunikationb)Sponsoring im Internet(1)Beispiel Bayer Sportsponsoring(2)Weitere Sponsoren im InternetIV.FazitLiteraturverzeichnisBei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu.Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Sponsoring im Zeitalter neuer Medien, ein unver...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2, Hochschule Coburg (FH) (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Marketing, Prof. Dr. Hertrich, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:DarstellungsverzeichnisTabellenverzeichnisAbkürzungsverzeichnisProblemstellungI.BegriffsabgrenzungenA.Sponsoring1.Definition2.Geschichtliche Entwicklung und AbgrenzungB.Neue MedienII.Sponsoring - ein Instrument der MarktkommunikationA.Einordnung des Sponsoring in die Unternehmenskommunikation1.Marketingpolitische Instrumente und Marketing-Mix2.Bedeutung der Kommunikationspolitika)Begriffb)Instrumente der Kommunikationspolitik(1)Das Corporate-Identity-Konzept(2)Die klassischen Instrumente(3)Neue Formen der Kommunikationspolitikc)Sponsoring als integratives Instrumentd)Fazit und AusblickB.Einsatz des Sponsoring1.Merkmale, Vorteile und Ziele2.Entwicklungsphasen3.Perspektiven des Sponsoringa)Aus Sicht der Sponsorenb)Aus Sicht der Gesponserten4.Planungsprozeß des Sponsoring5.Kontrolle des Sponsoringa)Rahmenbedingungen für die Kontrolle des Sponsoringb)Ansätze einer Sponsoring-Kontrollec)Das Drei-Stufen-Konzept "DM Sponcontrol" 6.Rechtliche Gestaltung des Sponsoringa)Rechtliches Umfeldb)Vertragliche Grundlagenc)Steuerrechtliche Behandlungd)Medienrechtliche GrundlagenC.Erscheinungsformen des Sponsoring1.Sportsponsoring als dominante Erscheinungsforma)Ausprägungenb)Image und Imagetransfer beim Sportc)Rankings zum Sportsponsoring(1)Die bekanntesten Sportsponsoren(2)Bekanntheit nach Sportartend)Sportsponsoring, dargestellt an der Fußball-Bundesliga(1)Trikotsponsoring(2)Bandenwerbung2.Weitere Formena)Kultursponsoring(1)Begriff, Ziele und Formen(2)Engagements von Firmen im Bereich des Kultursponsoring(a)HUK-Coburg(b)SONY Deutschland GmbH(c)BMW AG(d)Volkswagen AGb)Sozio- und Umweltsponsoringc)Programmsponsoring3.Bedeutung der einzelnen Erscheinungsformena)Ausgaben 1996 und Prognoseb)Auszüge einer Repräsentativ-Untersuchung zum Sponsoring der INRA Deutschland GmbH(1)Akzeptanz der Sponsoringbereiche(2)Das Image von SportsponsorenIII.Sponsoring in Verbindung Neuer MedienA.Das Medium Kabel- und Satellitenfernsehen1.Begriff2.Programmsponsoring als innovative Form des Sponsoringa)Bedeutungb)Programmsponsoring am Beispiel der Fernsehsender n-tv und DSF(1)Der Nachrichtensender n-tv(2)Deutsches Sportfernsehenc)Wirkungsstudie zum Programmsponsoringd)Die Kulmbacher Brauerei AG als Sponsor einer Filmnacht auf SAT. 1(1)Die Idee(2)Publikumsresonanz der ersten "Langen Kulmbacher Filmnacht" 3.Fernsehen und die Ware Sporta)Das magische Dreieckb)Pay-TV und SponsorenB.Das Medium Internet1.Begriff und Bedeutunga)Der Begriff "Internet" b)Bedeutung des Internets2.Kommunikation im Interneta)Besonderheiten der Kommunikationb)Sponsoring im Internet(1)Beispiel Bayer Sportsponsoring(2)Weitere Sponsoren im InternetIV.FazitLiteraturverzeichnisBei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu.Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Imageanalyse als Grundlage eines Corporate-...
72,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Fachhochschule Rosenheim, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb des Marketing-Management-Prozesses ist die Imageanalyse, als Instrument der Marktforschung, der Situationsanalyse zuzuordnen und zählt zu den empirischen Methoden des Marketings. Sie stellt dabei die Grundlage für ein erfolgreiches Corporate-Identity-Konzept dar. Empirische Forschung in der Ökonomie dient dem immer grösser werdenden Informationsbedürfnis eines jeden Unternehmens zur optimierten Entscheidungsfindung. Ziel dieser Imageanalyse ist es, ein repräsentatives und statistisch-methodisch abgesichertes Meinungsbild der Zielgruppe über den TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA (im Weiteren auch Verein genannt) zu erhalten, dieses in seine einzelnen Bestandteile aufzuteilen und schliesslich Imagemerkmale so zu isolieren, dass der Verein mit gezielten Kommunikationsstrategien und -massnahmen auf die Image-Gestaltung einwirken kann. Im Vordergrund einer Imageanalyse stehen also die Identifikation der einzelnen Bestandteile des Images, die Erarbeitung der Stärken und Schwächen im eigenen Imageprofil und ein Vergleich dieser Stärken und Schwächen mit denen der Mitbewerber. Dies betrifft sowohl absatzorientierte betriebswirtschaftliche als auch soziologische und psychologische Aspekte. Im weiteren Verlauf der Einleitung werden aktuelle Rahmenbedingungen für externe Kommunikation, die steigende Bedeutung des Images in sich wandelnden Zeiten, der multifunktionale Charakter des Images und schliesslich die Imageanalyse selbst dargestellt. Ausserdem werden allgemeine Begriffsbestimmungen und Erklärungen zum Thema abgegeben. Insbesondere wird dabei auf den empirischen Forschungsprozess eingegangen. Grundlage der Arbeit ist eine sorgfältige Analyse der Ausgangssituation im zweiten Abschnitt. Dabei wird das Umfeld der Fussball-Bundesliga genau betrachtet und die besondere Lage des Vereins beschrieben. Anschliessend werden die Geschichte, Tradition sowie die sportliche und wirtschaftliche Entwicklung und Perspektiven, Ziele und Strategien des Vereins in jüngster Zeit dargestellt. Zu Beginn des dritten Abschnitts werden verschiedene empirische Methoden theoretisch vorgestellt und erläutert. Nach der konkreten Problemformulierung und der Operationalisierung der Image-Indikatoren beginnt die eigentliche Imageanalyse oder -messung, durch welche ein klares Abbild des Bezuges des Zielpublikums zum Kommunikationsobjekt erzielt wird. Über das gewählte Instrument der Befragung erhält man wertvolle Daten, welche empirisch ausgewertet und analysiert werden...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Sponsoring im Basketball
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Das Sportsponsoring hat sich in den letzten Jahren zu einem festen Be stand teil der Unternehmenskommunikation entwickelt. Im Zuge der fort schrei ten den Kommerzialisierung und Professionalisierung entdecken Firmen verstärkt die kommunikativen Möglichkeiten, die sich aus dem gestiegenen Sport in te resse ergeben. Doch wie können Unternehmen ihre Produkte und Dienst lei stungen über den Sport erfolgreich präsentieren und ihre Marke etablieren? Neben der klassischen Print- und TV-Werbung nimmt das Sponsoring in der Kommunikationspolitik einen immer grösseren Stellenwert ein. Sponsoring bietet die Chance, Zielgruppen in einem erlebnisorientierten Umfeld an zu sprechen und so einen Imagetransfer zwischen Sport und Marke herzustellen. Auch die Basketball-Bundesliga entwickelt sich zunehmend zu einem in te res santen Geschäftsfeld für potentielle Sponsoren. Nach einer ausführlichen Ein führung in die Grundlagen der Kommunikationspolitik und des Sponsoring untersucht die vorliegende Arbeit das Engagement der Volkswagen AG bei ALBA Berlin und BS ENERGY Braunschweig unter besonderer Berücksichtigung der Unterschiede eines Standort- von einem überregionalen Sponsoring. Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger im Sponsoring, an Sport wis sen schaftler und Sportstudenten sowie Manager und Unternehmen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Zukunft des Sport-Sponsorings in der Fußbal...
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Sponsoring stösst in der heutigen Form an seine Grenzen und neue Möglichkeiten müssen gefunden werden, um das Sponsoring in der Bundesliga für Sponsor und Gesponserten weiter zu verbessern.Zudem soll das Problem der Wahrnehmung der Kommerzialisierung durch den Sponsoring-Einsatz betrachtet werden und gezeigt werden, warum dies negative Auswirkungen auf Verein und Sponsoren mit sich bringen kann.Ziel dieser Arbeit soll es sein, zunächst einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand des Sport-Sponsorings in der Fussball-Bundesliga zu geben, um im Anschluss bewerten zu können, welche Zukunftsaussichten das Sport-Sponsoring besitzt.Um das Ziel zu erreichen, werden als Erstes die Grundlagen zum Verständnis des Sport-Sponsorings gelegt. Dafür wird zu Beginn das Markenwesen als solches erklärt, indem die Marke definiert wird. Darauf folgt die identitätsbasierte Markenführung. Ausserdem werden die Funktionen von Marken erläutert. Zum Abschluss und als Überleitung zum nächsten Kapitel werden die Marken im Sport sowie Vereine als Marken betrachtet und die Besonderheiten analysiert. Es soll ersichtlich werden, warum das Sport-Sponsoring ein geeignetes Kommunikations-Instrument für Unternehmen ist.Um das Sport-Sponsoring in der Bundesliga bewerten zu können, muss als weitere Grundlage das Sponsoring separat betrachtet werden. Dafür wird der Begriff erklärt sowie das Sponsoring im Kommunikationsmix eingeordnet. Nachfolgend werden die Arten des Sponsorings vorgestellt. Ein weiterer wichtiger Abschnitt behandelt sowohl die Ziele als auch Zielgruppen des Sport-Sponsorings. Zum Abschluss des Themas Sport-Sponsoring werden noch die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz definiert.Auf die beiden einleitenden Themen folgt der Hauptteil mit der kritischen Analyse des Sport-Sponsorings in der Fussball-Bundesliga. Dafür werden kurz das Konzept der Bundesliga sowie der Weg der Vereine in die Bundesliga erläutert. Darauf folgen wichtige Einflüsse auf den Fussball, die diesen nachhaltig verändert haben.Um die Wichtigkeit des Sponsorings bewerten zu können, wird das Sponsoring in den Finanzierungsmix eines Fussball-Vereins eingeordnet. Im Anschluss wird die genaue Situation speziell in der Bundesliga vorgestellt. Zum Abschluss folgen dann Änderungsmöglichkeiten sowie Entwicklungen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Sponsoring im Zeitalter neuer Medien, ein unver...
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Darstellungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Problemstellung I.Begriffsabgrenzungen A.Sponsoring 1.Definition 2.Geschichtliche Entwicklung und Abgrenzung B.Neue Medien II.Sponsoring - ein Instrument der Marktkommunikation A.Einordnung des Sponsoring in die Unternehmenskommunikation 1.Marketingpolitische Instrumente und Marketing-Mix 2.Bedeutung der Kommunikationspolitik a)Begriff b)Instrumente der Kommunikationspolitik (1)Das Corporate-Identity-Konzept (2)Die klassischen Instrumente (3)Neue Formen der Kommunikationspolitik c)Sponsoring als integratives Instrument d)Fazit und Ausblick B.Einsatz des Sponsoring 1.Merkmale, Vorteile und Ziele 2.Entwicklungsphasen 3.Perspektiven des Sponsoring a)Aus Sicht der Sponsoren b)Aus Sicht der Gesponserten 4.Planungsprozess des Sponsoring 5.Kontrolle des Sponsoring a)Rahmenbedingungen für die Kontrolle des Sponsoring b)Ansätze einer Sponsoring-Kontrolle c)Das Drei-Stufen-Konzept 'DM Sponcontrol' 6.Rechtliche Gestaltung des Sponsoring a)Rechtliches Umfeld b)Vertragliche Grundlagen c)Steuerrechtliche Behandlung d)Medienrechtliche Grundlagen C.Erscheinungsformen des Sponsoring 1.Sportsponsoring als dominante Erscheinungsform a)Ausprägungen b)Image und Imagetransfer beim Sport c)Rankings zum Sportsponsoring (1)Die bekanntesten Sportsponsoren (2)Bekanntheit nach Sportarten d)Sportsponsoring, dargestellt an der Fussball-Bundesliga (1)Trikotsponsoring (2)Bandenwerbung 2.Weitere Formen a)Kultursponsoring (1)Begriff, Ziele und Formen (2)Engagements von Firmen im Bereich des Kultursponsoring (a)HUK-Coburg (b)SONY Deutschland GmbH (c)BMW AG (d)Volkswagen AG b)Sozio- und Umweltsponsoring c)Programmsponsoring 3.Bedeutung der einzelnen Erscheinungsformen a)Ausgaben 1996 und Prognose b)Auszüge einer Repräsentativ-Untersuchung zum Sponsoring der INRA Deutschland GmbH (1)Akzeptanz der Sponsoringbereiche (2)Das Image von Sportsponsoren III.Sponsoring in Verbindung Neuer Medien A.Das Medium Kabel- und Satellitenfernsehen 1.Begriff 2.Programmsponsoring als innovative Form des Sponsoring a)Bedeutung b)Programmsponsoring am Beispiel der Fernsehsender n-tv und DSF (1)Der Nachrichtensender n-tv (2)Deutsches Sportfernsehen c)Wirkungsstudie zum Programmsponsoring d)Die Kulmbacher Brauerei AG als Sponsor einer Filmnacht auf SAT. 1 (1)Die Idee (2)Publikumsresonanz der ersten 'Langen Kulmbacher [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Das marketingpolitische Instrumentarium eines B...
7,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Hochschule Koblenz (ehem. FH Koblenz) (Fachbereich BWL), Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat der Bereich Sport, besonders die Sparte Fussball, durch die immer stärker werdende Medienpräsenz an Bedeutung gewonnen. Hieraus ergaben sich für die Vereine sowohl Möglich- als auch Notwendigkeit zu einer selbstständigen Vermarktung der eigenen Produkte, was neue Einnahmequellen und Unkabhängigkeit von staatlicher Förderung bedeutete. Längst sind Bundesliga-Vereine keine Vereine im herkömmlichen Sinne mehr, sondern haben sich zu eigenständigen Unternehmen weiterentwickelt, die professionell den Erfolg des Vereines planen und durchzuführen versuchen. Aus dem bereits bekannten Instrument des Marketing-Mix ist eine auf die Produkte des Sportes abgestimmte Variante entstanden. In der folgenden Arbeit wird nun die Form des Sportmarketings in seinen besonderen Ausprägungen näher betrachtet. Zudem wird anhand des Bundesliga-Vereines 'BV Borussia 09 e.V. Dortmund', kurz Borussia Dortmund oder auch BVB 09, eine Form von praktisch angewandtem Sportmarketing aufgezeigt,

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot