Angebote zu "Unternehmens" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Wettbewerbsfähigkeit nationaler Ligen im europä...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Konkurrenzfähigkeit der Bundesliga in den internationalen Wettbewerben des europäischen Profifußballs ist ein vieldiskutiertes Thema. In der Literatur fehlte allerdings bislang eine institutionelle und empirische Analyse der Wettbewerbsposition der Bundesliga. Florian Hösl gelingt es erstmals, die Bestimmungsfaktoren der Marktkonkurrenz unter den fünf führenden Profifußball-Ligen in einem Unternehmens- und Umweltmodell treffend abzubilden. In ökonometrischen Panel-Analysen des UEFA-Koeffizienten erweist sich die Bundesliga als äußerst konkurrenzfähig, was durch den weiteren Befund einer hohen Produktionseffizienz gestützt wird. Daher sollte an dem fanfreundlichen vereinsbasierten Ligamodell festgehalten werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Finanzierung von Fußballvereinen im europäi...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2.0, Hochschule RheinMain (Wiesbaden Business School), Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Transfer des brasilianischen Superstars zu Paris St. Germain wurde jüngst eine neuer Rekord im internationalen Profifußball in Sachen Ablösesummen und Gehälter für Fußballspieler durchbrochen. Nur ein Jahr zuvor war es noch Paul Pogba gewesen, der für 105 Mio. Euro von Juventus Turin zu seinem früheren Club Manchester United wechselte und als teuerster Vereinstransfer aller Zeiten galt. Die Ablösesummen, die europäische Top-Vereine für neue Spieler investieren, steigen kontinuierlich, wodurch mittlerweile für einen 16-Jährigen Fußballer, welcher erst ein Profifußballspiel in seiner Laufbahn absolviert hat, insgesamt 61 Mio. Euro bezahlt werden. Diese hohen Investitionen lassen in Europa viele Fragen aufkommen. Wie finanziert ein Fußballverein einen solchen Transfer und woher kommen die liquiden Mittel? Kann sich ein Fußballverein aus eigener Kraft finanzieren oder sind stets Investoren daran beteiligt? Zur Beantwortung dieser Fragen werden im zweiten und dritten Kapitel zunächst die in der Praxis genutzten Finanzierungsmöglichkeiten der Fußballvereine beschrieben. Diese orientieren sich an der Pecking Order Theory, wonach die Finanzierungsinstrumente eines Unternehmens gemäß der Reihenfolge des geringsten Aufwands bzw. Widerstands in Betracht gezogen werden sollen. Zu Beginn wird gezeigt, wie sich ein Verein selbständig finanzieren kann. Danach werden die Möglichkeiten der Außenfinanzierung durch die Aufnahme von Fremdkapital, durch Verwendung von Kreditsurrogaten und Mezzaninen sowie durch die Aufnahme von Eigenkapital beschrieben. Das vierte Kapitel gibt anschließend einen Überblick über die aktuelle Marksituation der englischen Premier League und der deutschen Fußball Bundesliga, vergleicht diese mit anderen europäischen Ligen und verdeutlicht die Anwendung der Finanzierungsinstrumente in der Praxis durch jeweils ein Beispiel aus den entsprechenden Ligen. Abschließend fasst das fünfte Kapitel die Ergebnisse nochmals zusammen und gibt einen Ausblick auf eine mögliche zukünftige Situation der Finanzierung von Fußballvereinen.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Finanzierung von Fußballvereinen im europäi...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2.0, Hochschule RheinMain (Wiesbaden Business School), Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Transfer des brasilianischen Superstars zu Paris St. Germain wurde jüngst eine neuer Rekord im internationalen Profifußball in Sachen Ablösesummen und Gehälter für Fußballspieler durchbrochen. Nur ein Jahr zuvor war es noch Paul Pogba gewesen, der für 105 Mio. Euro von Juventus Turin zu seinem früheren Club Manchester United wechselte und als teuerster Vereinstransfer aller Zeiten galt. Die Ablösesummen, die europäische Top-Vereine für neue Spieler investieren, steigen kontinuierlich, wodurch mittlerweile für einen 16-Jährigen Fußballer, welcher erst ein Profifußballspiel in seiner Laufbahn absolviert hat, insgesamt 61 Mio. Euro bezahlt werden. Diese hohen Investitionen lassen in Europa viele Fragen aufkommen. Wie finanziert ein Fußballverein einen solchen Transfer und woher kommen die liquiden Mittel? Kann sich ein Fußballverein aus eigener Kraft finanzieren oder sind stets Investoren daran beteiligt? Zur Beantwortung dieser Fragen werden im zweiten und dritten Kapitel zunächst die in der Praxis genutzten Finanzierungsmöglichkeiten der Fußballvereine beschrieben. Diese orientieren sich an der Pecking Order Theory, wonach die Finanzierungsinstrumente eines Unternehmens gemäß der Reihenfolge des geringsten Aufwands bzw. Widerstands in Betracht gezogen werden sollen. Zu Beginn wird gezeigt, wie sich ein Verein selbständig finanzieren kann. Danach werden die Möglichkeiten der Außenfinanzierung durch die Aufnahme von Fremdkapital, durch Verwendung von Kreditsurrogaten und Mezzaninen sowie durch die Aufnahme von Eigenkapital beschrieben. Das vierte Kapitel gibt anschließend einen Überblick über die aktuelle Marksituation der englischen Premier League und der deutschen Fußball Bundesliga, vergleicht diese mit anderen europäischen Ligen und verdeutlicht die Anwendung der Finanzierungsinstrumente in der Praxis durch jeweils ein Beispiel aus den entsprechenden Ligen. Abschließend fasst das fünfte Kapitel die Ergebnisse nochmals zusammen und gibt einen Ausblick auf eine mögliche zukünftige Situation der Finanzierung von Fußballvereinen.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Wettbewerbsfähigkeit nationaler Ligen im europä...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Konkurrenzfähigkeit der Bundesliga in den internationalen Wettbewerben des europäischen Profifußballs ist ein vieldiskutiertes Thema. In der Literatur fehlte allerdings bislang eine institutionelle und empirische Analyse der Wettbewerbsposition der Bundesliga. Florian Hösl gelingt es erstmals, die Bestimmungsfaktoren der Marktkonkurrenz unter den fünf führenden Profifußball-Ligen in einem Unternehmens- und Umweltmodell treffend abzubilden. In ökonometrischen Panel-Analysen des UEFA-Koeffizienten erweist sich die Bundesliga als äußerst konkurrenzfähig, was durch den weiteren Befund einer hohen Produktionseffizienz gestützt wird. Daher sollte an dem fanfreundlichen vereinsbasierten Ligamodell festgehalten werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Steuerung des Übergangs einer Amateurmannschaft...
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,3, Universität Potsdam, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Bachelorarbeit versucht in dem ihr möglichen Umfang, unter Berücksichtigung der relevanten Aspekte des Ligaverbandes der Volleyball Bundesliga (VBL), den Entwicklungsprozess und im Ergebnis auch eine BSC selbst für Bundesliga-Aufsteiger darzustellen. Die Konzeption und die Umsetzung eines strategischen Steuerungsinstrumentes, das den Übergang vom Amateur- zum Bundesligaverein aufzeigt, wird somit geleistet. Das Neue an diesem Instrument stellt die branchenspezifische Funktionserweiterung der Sportart Volleyball dar. Das Ziel ist die Ableitung einer sogenannten Projekt-BSC aus dem Grundmodell von Kaplan/Norton, die sich auf die Gegebenheiten und Anforderungen der VBL beruft. Gleichzeitig soll damit der Spagat zwischen der Erfüllung der jeweiligen Satzungs- und Organisationsziele, sowie einer möglichst profitablen Denkweise erreicht werden. Innerhalb der letzten zwanzig Jahre haben sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Non-Profit-Organisationen (NPO) signifikant verändert. Mit der fortschreitenden Professionalisierung im Sport haben im Speziellen auch die Anforderungen an Sportvereine, die immer weiter zu wirtschaftlichen Unternehmen heranwachsen, stark zugenommen. Um einen ganzheitlichen Managementprozess zu betreuen und die Zielsetzungen der Organisation zu kontrollieren ist nur mit Hilfe eines geeigneten Steuerungsinstruments möglich. Ein Management-Instrument, das dem notwendigen strategischen Controlling gerecht wird, ist die von Kaplan/Norton entwickelte Balanced Scorecard (BSC). Da die BSC sowohl die strategische, als auch die operative Strategieumsetzung umfasst, kann sie unter Berücksichtigung und Modifikation der grundlegenden Perspektiven eine individuelle, aber ganzheitliche Steuerung des Unternehmens und in Zukunft ggf. auch von Vereinen unterstützen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Die Imageanalyse als Grundlage eines Corporate-...
72,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Fachhochschule Rosenheim, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb des Marketing-Management-Prozesses ist die Imageanalyse, als Instrument der Marktforschung, der Situationsanalyse zuzuordnen und zählt zu den empirischen Methoden des Marketings. Sie stellt dabei die Grundlage für ein erfolgreiches Corporate-Identity-Konzept dar. Empirische Forschung in der Ökonomie dient dem immer grösser werdenden Informationsbedürfnis eines jeden Unternehmens zur optimierten Entscheidungsfindung. Ziel dieser Imageanalyse ist es, ein repräsentatives und statistisch-methodisch abgesichertes Meinungsbild der Zielgruppe über den TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA (im Weiteren auch Verein genannt) zu erhalten, dieses in seine einzelnen Bestandteile aufzuteilen und schliesslich Imagemerkmale so zu isolieren, dass der Verein mit gezielten Kommunikationsstrategien und -massnahmen auf die Image-Gestaltung einwirken kann. Im Vordergrund einer Imageanalyse stehen also die Identifikation der einzelnen Bestandteile des Images, die Erarbeitung der Stärken und Schwächen im eigenen Imageprofil und ein Vergleich dieser Stärken und Schwächen mit denen der Mitbewerber. Dies betrifft sowohl absatzorientierte betriebswirtschaftliche als auch soziologische und psychologische Aspekte. Im weiteren Verlauf der Einleitung werden aktuelle Rahmenbedingungen für externe Kommunikation, die steigende Bedeutung des Images in sich wandelnden Zeiten, der multifunktionale Charakter des Images und schliesslich die Imageanalyse selbst dargestellt. Ausserdem werden allgemeine Begriffsbestimmungen und Erklärungen zum Thema abgegeben. Insbesondere wird dabei auf den empirischen Forschungsprozess eingegangen. Grundlage der Arbeit ist eine sorgfältige Analyse der Ausgangssituation im zweiten Abschnitt. Dabei wird das Umfeld der Fussball-Bundesliga genau betrachtet und die besondere Lage des Vereins beschrieben. Anschliessend werden die Geschichte, Tradition sowie die sportliche und wirtschaftliche Entwicklung und Perspektiven, Ziele und Strategien des Vereins in jüngster Zeit dargestellt. Zu Beginn des dritten Abschnitts werden verschiedene empirische Methoden theoretisch vorgestellt und erläutert. Nach der konkreten Problemformulierung und der Operationalisierung der Image-Indikatoren beginnt die eigentliche Imageanalyse oder -messung, durch welche ein klares Abbild des Bezuges des Zielpublikums zum Kommunikationsobjekt erzielt wird. Über das gewählte Instrument der Befragung erhält man wertvolle Daten, welche empirisch ausgewertet und analysiert werden...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Vermarktung einer Einzelsportlerin im Kampfspor...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1.3, Hochschule für Gesundheit und Sport, Ismaning, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Studienarbeit behandelt die Vermarktung einer Einzelsportlerin in der männerdominierten Sportart Kickboxen. Zu Beginn der Arbeit werden die notwendigen Sportmarketing und -Management Grundlagen beschrieben, um diese im Anschluss anzuwenden. Es werden dabei die relevanten Faktoren für den Aufbau einer Personal Brand, sowie die Eignung der Sportlerin für die Markenkommunikation eines Unternehmens beleuchtet. Anschliessend wird mit Praxisbeispielen mit Bezug auf die Sportlerin untersucht, warum sie für die Markenkommunikation geeignet ist. Hinzukommend werden Ideen für eine Optimierung des Marketings der Sportlerin erläutert.Die Fernsehrechte sind seit der Bundesliga Saison 1965/66 von lediglich 647.000 DM (331.000 EUR) auf über 1,16 Milliarden Euro im Jahr 2016 angestiegen. Anhand des generierten Wirtschaftlichen Mehrwertes der Deutschen Fussball Liga, der einem jährlichen Umsatz in der Saison 2015/2016 von 3,24 Milliarden Euro entspricht und über 600.000 Euro zum Vorjahr überwiegt, ist zu sehen, dass Werbung im Sport einen immer grösseren Stellenwert erhalten hat. Dieses ökonomische Wachstum ist bedauerlicherweise nicht in allen Sportarten und vor allem nicht im deutschen Kampfsport zu sehen. Jeder der selbst einmal bei einem Profi-Kickbox oder -Boxkampf als Zuschauer live dabei war konnte zusehen, wie zwei über hundert Kilo schwere Kolosse aufeinanderprallen oder auch leichte sich äusserst elegant und explosiv bewegende Kämpfer oder Kämpferinnen mit Füssen oder Fäusten duellieren. Diese schnelle, agilen, explosiven und technisch anspruchsvolle Sportart besitzt absolutes Gänsehaupotenzial. Dieses könnte dazu genutzt werden um Werbepartner anzulocken und dauerhaft zu binden, um als Sponsoren Wettkämpfe oder einzelne Sportler zu finanzieren. Werbung nimmt im Sport einen immer grösseren Stellenwert ein, wovon auch der Kickboxsport profitieren sollte. Doch welcher Sponsor oder Werbepartner möchte sich mit Gewalt und Kampf in Verbindung setzen? Hauptbestandteil dieser Arbeit soll es sein, den Leser über die Grundlagen des Marketing und Sponsoring im Sport aufzuklären und diese zu verwenden, um die ökonomischen Strategien einer Einzelsportlerin im Kampfsport Kickboxen aufzuzeigen und sowie zu bewerten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Sportmarketing. Eine SWOT-Analyse der TSG 1899 ...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Einsendeaufgabe aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,0, Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Arbeit wird eine SWOT-Analyse für den Fussballbundesligaverein TSG 1899 Hoffenheim durchgeführt. Der Verein, mit den Randsparten Turnen und Leichtathletik, wurde im Jahr 1899 gegründet und hat insgesamt 6791 Mitglieder. Im Rahmen der Analyse werden zunächst die internen Ressourcen erfasst und bewertet. Im weiteren Verlauf werden diese mit dem stärksten Mitbewerber verglichen, woraus sich die internen Stärken und Schwächen des Unternehmens ableiten lassen. In einem zweiten Schritt erfolgt die Analyse der Unternehmensumwelt, bevor im dritten und letzten Schritt verschiedene Strategien in einer SWOT - Matrix entwickelt werden. Die SWOT-Analyse ist eine Positionierungsanalyse der Aktivitäten des eigenen Unternehmens die gegenüber den Wettbewerbern dargestellt wird. Die grosse Stärke der TSG 1899 Hoffenheim ist ihre Jugendarbeit. Als eines der besten Nachwuchsleistungszentren Deutschlands verfügt die 1899Akademie über drei verschiedene hochmoderne Trainingszentren, an denen drei unterschiedliche Altersklassen zuhause sind. Sie haben mit ihrer U-19 in drei Jahren hintereinander das Finale um die deutsche Meisterschaft erreicht und aufgrund ihrer vielseitigen Qualitäten die höchste Auszeichnung der DFL für ihre Jugendarbeit erhalten. Das Aushängeschild Jugend wird durch den Trainer der Profimannschaft, Julian Nagelsmann, weitergeführt. Mit 29 Jahren ist er der jüngste Trainer der Bundesliga und durch sein sympathisches Auftreten sowie insbesondere seinen Erfolg und die Art wie er Fussball spielen lässt hat er bereits eine sehr grosse und vor allem positive Medienpräsenz, was eine weitere Stärke des Vereins darstellt. Nicht zuletzt ist der Standort des Vereins in Verbindung mit der modernen Infrastruktur vor Ort ein grosser Vorteil, da um Sinsheim in lokaler Nähe als mögliche Konkurrenz aus der 1. und 2. Bundesliga lediglich Stuttgart und Mainz liegen. Gegen diese kann Hoffenheim vor allem aktuell durch den attraktiveren Fussball, Erfolg sowie der besten Anbindung sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln punkten. Zudem sind die Tickets im Vergleich zur Konkurrenz günstiger.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Langfristig erfolgreiche Personal- und Unterneh...
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sport - Sportökonomie, Sportmanagement, Note: 1,4, Steinbeis-Hochschule Berlin (Steinbeis Business Academy), Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl in der Wirtschaft als auch im Profifussball werden die Führungspositionen des Vorstandsvorsitzenden bzw. des Cheftrainers immer häufiger ausgetauscht. Trotz eines stabilen Wirtschaftswachstums tauschten 2016 16,7% der 300 grössten Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Top-Manager aus. In Analogie dazu fanden in der Fussball-Bundesliga in den Saisons 13/14 - 15/16 insgesamt 45 Trainerwechsel statt. Aufgrund dieser Personalfluktuation in der Führungsetage erschwert sich sowohl für Wirtschaftsunternehmen als auch für Fussballvereine die Verwirklichung von langfristigen Strategien und Zielen im Rahmen der strategischen Unternehmens- und Vereinsführung. Vor diesem Hintergrund stellen Steve Jobs und Sir Alex Ferguson mit einer Amtszeit von 14 bzw. 26 Jahren absolute Ausnahmeerscheinungen dar. Steve Jobs rettete Apple 1997 vor dem Konkurs und führte das kalifornische Unternehmen 2011 auf Platz 1 der wertvollsten Unternehmen der Welt. Sir Alex Ferguson übernahm 1986 als Cheftrainer Manchester United und gewann in den folgenden 26 Jahren 13 englische Meisterschaften sowie 25 weitere nationale und internationale Titel. Diese Erfolgsgeschichten sind sehr eng an die Führungsqualitäten dieser zwei charismatischen Persönlichkeiten geknüpft. Sowohl ihr direkter Umgang mit den Mitarbeitern als auch ihr Streben nach optimalen Strukturen und Arbeitsbedingungen bildeten die Grundlage für den langfristigen Erfolg beider Organisationen. Diese zwei unterschiedlichen Führungsdimensionen sollen in dieser Arbeit anhand von Steve Jobs und Sir Alex Ferguson thematisiert und dargestellt werden. Im Rahmen dieser Arbeit werden zwei Ziele verfolgt. Zum einem sollen die verschiedenen Aspekte der direkten und indirekten (strukturellen) Führung am Beispiel von Steve Jobs und Sir Alex Ferguson aufgezeigt werden. Mithilfe dieser Analyse sollen Führungsleitlinien entwickelt werden, die für die aktuelle Management-Praxis für eine langfristig erfolgreiche Unternehmensführung von Bedeutung sind. Aus diesen Zielstellungen können folgende zentrale Fragestellungen für diese Arbeit abgeleitet werden: Welche Parallelen lassen sich hinsichtlich der zwei Dimensionen der Führung anhand der Beispiele Steve Jobs und Sir Alex Ferguson erkennen? Welche Handlungsleitlinien können aus der Analyse für die aktuelle Management-Praxis abgeleitet werden?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot