Angebote zu "Marketingpolitische" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Das marketingpolitische Instrumentarium eines B...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das marketingpolitische Instrumentarium eines Bundesliga-Vereines ab 9.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Das marketingpolitische Instrumentarium eines B...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das marketingpolitische Instrumentarium eines Bundesliga-Vereines ab 5.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Das marketingpolitische Instrumentarium eines B...
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das marketingpolitische Instrumentarium eines Bundesliga-Vereines ab 5.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Das marketingpolitische Instrumentarium eines B...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das marketingpolitische Instrumentarium eines Bundesliga-Vereines ab 9.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Sponsoring im Zeitalter neuer Medien, ein unver...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2, Hochschule Coburg (FH) (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Marketing, Prof. Dr. Hertrich, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:DarstellungsverzeichnisTabellenverzeichnisAbkürzungsverzeichnisProblemstellungI.BegriffsabgrenzungenA.Sponsoring1.Definition2.Geschichtliche Entwicklung und AbgrenzungB.Neue MedienII.Sponsoring - ein Instrument der MarktkommunikationA.Einordnung des Sponsoring in die Unternehmenskommunikation1.Marketingpolitische Instrumente und Marketing-Mix2.Bedeutung der Kommunikationspolitika)Begriffb)Instrumente der Kommunikationspolitik(1)Das Corporate-Identity-Konzept(2)Die klassischen Instrumente(3)Neue Formen der Kommunikationspolitikc)Sponsoring als integratives Instrumentd)Fazit und AusblickB.Einsatz des Sponsoring1.Merkmale, Vorteile und Ziele2.Entwicklungsphasen3.Perspektiven des Sponsoringa)Aus Sicht der Sponsorenb)Aus Sicht der Gesponserten4.Planungsprozeß des Sponsoring5.Kontrolle des Sponsoringa)Rahmenbedingungen für die Kontrolle des Sponsoringb)Ansätze einer Sponsoring-Kontrollec)Das Drei-Stufen-Konzept "DM Sponcontrol" 6.Rechtliche Gestaltung des Sponsoringa)Rechtliches Umfeldb)Vertragliche Grundlagenc)Steuerrechtliche Behandlungd)Medienrechtliche GrundlagenC.Erscheinungsformen des Sponsoring1.Sportsponsoring als dominante Erscheinungsforma)Ausprägungenb)Image und Imagetransfer beim Sportc)Rankings zum Sportsponsoring(1)Die bekanntesten Sportsponsoren(2)Bekanntheit nach Sportartend)Sportsponsoring, dargestellt an der Fußball-Bundesliga(1)Trikotsponsoring(2)Bandenwerbung2.Weitere Formena)Kultursponsoring(1)Begriff, Ziele und Formen(2)Engagements von Firmen im Bereich des Kultursponsoring(a)HUK-Coburg(b)SONY Deutschland GmbH(c)BMW AG(d)Volkswagen AGb)Sozio- und Umweltsponsoringc)Programmsponsoring3.Bedeutung der einzelnen Erscheinungsformena)Ausgaben 1996 und Prognoseb)Auszüge einer Repräsentativ-Untersuchung zum Sponsoring der INRA Deutschland GmbH(1)Akzeptanz der Sponsoringbereiche(2)Das Image von SportsponsorenIII.Sponsoring in Verbindung Neuer MedienA.Das Medium Kabel- und Satellitenfernsehen1.Begriff2.Programmsponsoring als innovative Form des Sponsoringa)Bedeutungb)Programmsponsoring am Beispiel der Fernsehsender n-tv und DSF(1)Der Nachrichtensender n-tv(2)Deutsches Sportfernsehenc)Wirkungsstudie zum Programmsponsoringd)Die Kulmbacher Brauerei AG als Sponsor einer Filmnacht auf SAT. 1(1)Die Idee(2)Publikumsresonanz der ersten "Langen Kulmbacher Filmnacht" 3.Fernsehen und die Ware Sporta)Das magische Dreieckb)Pay-TV und SponsorenB.Das Medium Internet1.Begriff und Bedeutunga)Der Begriff "Internet" b)Bedeutung des Internets2.Kommunikation im Interneta)Besonderheiten der Kommunikationb)Sponsoring im Internet(1)Beispiel Bayer Sportsponsoring(2)Weitere Sponsoren im InternetIV.FazitLiteraturverzeichnisBei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu.Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Sponsoring im Zeitalter neuer Medien, ein unver...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2, Hochschule Coburg (FH) (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Marketing, Prof. Dr. Hertrich, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:DarstellungsverzeichnisTabellenverzeichnisAbkürzungsverzeichnisProblemstellungI.BegriffsabgrenzungenA.Sponsoring1.Definition2.Geschichtliche Entwicklung und AbgrenzungB.Neue MedienII.Sponsoring - ein Instrument der MarktkommunikationA.Einordnung des Sponsoring in die Unternehmenskommunikation1.Marketingpolitische Instrumente und Marketing-Mix2.Bedeutung der Kommunikationspolitika)Begriffb)Instrumente der Kommunikationspolitik(1)Das Corporate-Identity-Konzept(2)Die klassischen Instrumente(3)Neue Formen der Kommunikationspolitikc)Sponsoring als integratives Instrumentd)Fazit und AusblickB.Einsatz des Sponsoring1.Merkmale, Vorteile und Ziele2.Entwicklungsphasen3.Perspektiven des Sponsoringa)Aus Sicht der Sponsorenb)Aus Sicht der Gesponserten4.Planungsprozeß des Sponsoring5.Kontrolle des Sponsoringa)Rahmenbedingungen für die Kontrolle des Sponsoringb)Ansätze einer Sponsoring-Kontrollec)Das Drei-Stufen-Konzept "DM Sponcontrol" 6.Rechtliche Gestaltung des Sponsoringa)Rechtliches Umfeldb)Vertragliche Grundlagenc)Steuerrechtliche Behandlungd)Medienrechtliche GrundlagenC.Erscheinungsformen des Sponsoring1.Sportsponsoring als dominante Erscheinungsforma)Ausprägungenb)Image und Imagetransfer beim Sportc)Rankings zum Sportsponsoring(1)Die bekanntesten Sportsponsoren(2)Bekanntheit nach Sportartend)Sportsponsoring, dargestellt an der Fußball-Bundesliga(1)Trikotsponsoring(2)Bandenwerbung2.Weitere Formena)Kultursponsoring(1)Begriff, Ziele und Formen(2)Engagements von Firmen im Bereich des Kultursponsoring(a)HUK-Coburg(b)SONY Deutschland GmbH(c)BMW AG(d)Volkswagen AGb)Sozio- und Umweltsponsoringc)Programmsponsoring3.Bedeutung der einzelnen Erscheinungsformena)Ausgaben 1996 und Prognoseb)Auszüge einer Repräsentativ-Untersuchung zum Sponsoring der INRA Deutschland GmbH(1)Akzeptanz der Sponsoringbereiche(2)Das Image von SportsponsorenIII.Sponsoring in Verbindung Neuer MedienA.Das Medium Kabel- und Satellitenfernsehen1.Begriff2.Programmsponsoring als innovative Form des Sponsoringa)Bedeutungb)Programmsponsoring am Beispiel der Fernsehsender n-tv und DSF(1)Der Nachrichtensender n-tv(2)Deutsches Sportfernsehenc)Wirkungsstudie zum Programmsponsoringd)Die Kulmbacher Brauerei AG als Sponsor einer Filmnacht auf SAT. 1(1)Die Idee(2)Publikumsresonanz der ersten "Langen Kulmbacher Filmnacht" 3.Fernsehen und die Ware Sporta)Das magische Dreieckb)Pay-TV und SponsorenB.Das Medium Internet1.Begriff und Bedeutunga)Der Begriff "Internet" b)Bedeutung des Internets2.Kommunikation im Interneta)Besonderheiten der Kommunikationb)Sponsoring im Internet(1)Beispiel Bayer Sportsponsoring(2)Weitere Sponsoren im InternetIV.FazitLiteraturverzeichnisBei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu.Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Sponsoring im Zeitalter neuer Medien, ein unver...
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Darstellungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Problemstellung I.Begriffsabgrenzungen A.Sponsoring 1.Definition 2.Geschichtliche Entwicklung und Abgrenzung B.Neue Medien II.Sponsoring - ein Instrument der Marktkommunikation A.Einordnung des Sponsoring in die Unternehmenskommunikation 1.Marketingpolitische Instrumente und Marketing-Mix 2.Bedeutung der Kommunikationspolitik a)Begriff b)Instrumente der Kommunikationspolitik (1)Das Corporate-Identity-Konzept (2)Die klassischen Instrumente (3)Neue Formen der Kommunikationspolitik c)Sponsoring als integratives Instrument d)Fazit und Ausblick B.Einsatz des Sponsoring 1.Merkmale, Vorteile und Ziele 2.Entwicklungsphasen 3.Perspektiven des Sponsoring a)Aus Sicht der Sponsoren b)Aus Sicht der Gesponserten 4.Planungsprozess des Sponsoring 5.Kontrolle des Sponsoring a)Rahmenbedingungen für die Kontrolle des Sponsoring b)Ansätze einer Sponsoring-Kontrolle c)Das Drei-Stufen-Konzept 'DM Sponcontrol' 6.Rechtliche Gestaltung des Sponsoring a)Rechtliches Umfeld b)Vertragliche Grundlagen c)Steuerrechtliche Behandlung d)Medienrechtliche Grundlagen C.Erscheinungsformen des Sponsoring 1.Sportsponsoring als dominante Erscheinungsform a)Ausprägungen b)Image und Imagetransfer beim Sport c)Rankings zum Sportsponsoring (1)Die bekanntesten Sportsponsoren (2)Bekanntheit nach Sportarten d)Sportsponsoring, dargestellt an der Fussball-Bundesliga (1)Trikotsponsoring (2)Bandenwerbung 2.Weitere Formen a)Kultursponsoring (1)Begriff, Ziele und Formen (2)Engagements von Firmen im Bereich des Kultursponsoring (a)HUK-Coburg (b)SONY Deutschland GmbH (c)BMW AG (d)Volkswagen AG b)Sozio- und Umweltsponsoring c)Programmsponsoring 3.Bedeutung der einzelnen Erscheinungsformen a)Ausgaben 1996 und Prognose b)Auszüge einer Repräsentativ-Untersuchung zum Sponsoring der INRA Deutschland GmbH (1)Akzeptanz der Sponsoringbereiche (2)Das Image von Sportsponsoren III.Sponsoring in Verbindung Neuer Medien A.Das Medium Kabel- und Satellitenfernsehen 1.Begriff 2.Programmsponsoring als innovative Form des Sponsoring a)Bedeutung b)Programmsponsoring am Beispiel der Fernsehsender n-tv und DSF (1)Der Nachrichtensender n-tv (2)Deutsches Sportfernsehen c)Wirkungsstudie zum Programmsponsoring d)Die Kulmbacher Brauerei AG als Sponsor einer Filmnacht auf SAT. 1 (1)Die Idee (2)Publikumsresonanz der ersten 'Langen Kulmbacher [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Das marketingpolitische Instrumentarium eines B...
7,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Hochschule Koblenz (ehem. FH Koblenz) (Fachbereich BWL), Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat der Bereich Sport, besonders die Sparte Fussball, durch die immer stärker werdende Medienpräsenz an Bedeutung gewonnen. Hieraus ergaben sich für die Vereine sowohl Möglich- als auch Notwendigkeit zu einer selbstständigen Vermarktung der eigenen Produkte, was neue Einnahmequellen und Unkabhängigkeit von staatlicher Förderung bedeutete. Längst sind Bundesliga-Vereine keine Vereine im herkömmlichen Sinne mehr, sondern haben sich zu eigenständigen Unternehmen weiterentwickelt, die professionell den Erfolg des Vereines planen und durchzuführen versuchen. Aus dem bereits bekannten Instrument des Marketing-Mix ist eine auf die Produkte des Sportes abgestimmte Variante entstanden. In der folgenden Arbeit wird nun die Form des Sportmarketings in seinen besonderen Ausprägungen näher betrachtet. Zudem wird anhand des Bundesliga-Vereines 'BV Borussia 09 e.V. Dortmund', kurz Borussia Dortmund oder auch BVB 09, eine Form von praktisch angewandtem Sportmarketing aufgezeigt,

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot
Sponsoring im Zeitalter neuer Medien, ein unver...
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Darstellungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Problemstellung I.Begriffsabgrenzungen A.Sponsoring 1.Definition 2.Geschichtliche Entwicklung und Abgrenzung B.Neue Medien II.Sponsoring - ein Instrument der Marktkommunikation A.Einordnung des Sponsoring in die Unternehmenskommunikation 1.Marketingpolitische Instrumente und Marketing-Mix 2.Bedeutung der Kommunikationspolitik a)Begriff b)Instrumente der Kommunikationspolitik (1)Das Corporate-Identity-Konzept (2)Die klassischen Instrumente (3)Neue Formen der Kommunikationspolitik c)Sponsoring als integratives Instrument d)Fazit und Ausblick B.Einsatz des Sponsoring 1.Merkmale, Vorteile und Ziele 2.Entwicklungsphasen 3.Perspektiven des Sponsoring a)Aus Sicht der Sponsoren b)Aus Sicht der Gesponserten 4.Planungsprozeß des Sponsoring 5.Kontrolle des Sponsoring a)Rahmenbedingungen für die Kontrolle des Sponsoring b)Ansätze einer Sponsoring-Kontrolle c)Das Drei-Stufen-Konzept 'DM Sponcontrol' 6.Rechtliche Gestaltung des Sponsoring a)Rechtliches Umfeld b)Vertragliche Grundlagen c)Steuerrechtliche Behandlung d)Medienrechtliche Grundlagen C.Erscheinungsformen des Sponsoring 1.Sportsponsoring als dominante Erscheinungsform a)Ausprägungen b)Image und Imagetransfer beim Sport c)Rankings zum Sportsponsoring (1)Die bekanntesten Sportsponsoren (2)Bekanntheit nach Sportarten d)Sportsponsoring, dargestellt an der Fußball-Bundesliga (1)Trikotsponsoring (2)Bandenwerbung 2.Weitere Formen a)Kultursponsoring (1)Begriff, Ziele und Formen (2)Engagements von Firmen im Bereich des Kultursponsoring (a)HUK-Coburg (b)SONY Deutschland GmbH (c)BMW AG (d)Volkswagen AG b)Sozio- und Umweltsponsoring c)Programmsponsoring 3.Bedeutung der einzelnen Erscheinungsformen a)Ausgaben 1996 und Prognose b)Auszüge einer Repräsentativ-Untersuchung zum Sponsoring der INRA Deutschland GmbH (1)Akzeptanz der Sponsoringbereiche (2)Das Image von Sportsponsoren III.Sponsoring in Verbindung Neuer Medien A.Das Medium Kabel- und Satellitenfernsehen 1.Begriff 2.Programmsponsoring als innovative Form des Sponsoring a)Bedeutung b)Programmsponsoring am Beispiel der Fernsehsender n-tv und DSF (1)Der Nachrichtensender n-tv (2)Deutsches Sportfernsehen c)Wirkungsstudie zum Programmsponsoring d)Die Kulmbacher Brauerei AG als Sponsor einer Filmnacht auf SAT. 1 (1)Die Idee (2)Publikumsresonanz der ersten 'Langen Kulmbacher [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.01.2021
Zum Angebot